Politisches Ehrenamt in Zeiten der Digitalisierung

_____
26. Oktober 2016  ·  Veröffentlicht von Landesgeschäftsstelle

Abendveranstaltung
Mittwoch, 26.10.2016, um 18.30 Uhr
Ort: SAEK Riesa, Lessingstraße 8, 01587 Riesa

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zu einem Workshop zur Nutzung digitaler Medien als Kommunalpolitiker und ehrenamtliche Engagierter ein. Ehrenamtlich Politik zu machen ist noch nie einfach gewesen. Die Motivation, auf kommunaler Ebene direkt mit den Menschen vor Ort Politik und Gesellschaft mitzugestalten, kommt zumeist aus dem eigenen Interesse heraus etwas am eigenen direkten Lebensumfeld und seinen Mitmenschen bewegen zu wollen. Die Digitalisierung hat dabei vieles verändert, erschwert und vereinfacht. Welche Chancen bietet die Digitalisierung für die Arbeit als kommunaler Politiker?

1. Was gehört zu einem digitalen Auftritt eines Kommunalpolitikers dazu?
2. Wie kann ich kommunale Politik in sozialen Netzwerken gestalten?
3. Wie kann ich die eigenen politischen Mitstreiter durch digitale Möglichkeiten in die Ehrenamtsarbeit besser einbinden (Doodle, Skype, WhatsApp, usw.)?

Zu diesen Fragen bietet Ihnen Marko Beger (Dipl.-Medienwirt (FH) und Ortsbeirat in Dresden-Altstadt) einen Vortrag und Informationen an. Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen auf 10 Teilnehmer begrenzt, um vorherige Anmeldung wird gebeten. Sofern Sie die Möglichkeit haben, können Sie Ihren eigenen Laptop oder Ihr eigenes Tablett mitbringen. Die Diskussion und der Erfahrungsaustausch soll an einem weiteren Termin in Sachsen wiederholt werden, und zwar am 30. November 2016 in der SAEK Bautzen.

Wir freuen uns, dass wir den Seminarraum der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK) nutzen können. Die SAEK vermitteln durch aktive Medienarbeit Medienkompetenz in schulischen und außerschulischen Projekten und bieten Medienkurse und Redaktionsarbeit für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren an.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Feierstunde anlässlich des 25jährigen Bestehens der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker in Sachsen e.V.

_____
07. September 2016  ·  Veröffentlicht von Landesgeschäftsstelle

Mittwoch, 7. September 2016, um 19 Uhr
im Liberalen Haus, Radeberger Str. 51, 01099 Dresden 

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit über 25 Jahren bestimmen liberale Kommunalpolitiker in den Städten und Gemeinden immer wieder die Geschicke ihrer Heimat, sei es als Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte oder Kreisräte. Wilhelm Külz sagte einmal, dass die Kommunen die Urzellen der Demokratie seien und hier das demokratische Gemeinwesen seine praktische Anwendung findet. Die Vereinigung der Liberalen Kommunalpolitiker in Sachsen begleitet die hiesigen Kommunalpolitiker nun seit über 25 Jahren in ihrer Arbeit und steht für Diskussionsrunden, Austausch von Best-Practice-Beispielen und der Vermittlung von Fähigkeiten für ehrenamtliche Kommunalpolitiker zur Verfügung. Das möchten wir zum Anlass nehmen und Sie zu einer kleinen Feierstunde in den Garten des Liberalen Hauses in Dresden einladen.

Bereits um 18 Uhr findet für die VLK-Mitglieder die jährliche Mitgliederversammlung statt. Um 19 Uhr begrüßen Sie

Nico Tippelt
Landesvorsitzender der VLK Sachsen, Stadtrat in Glauchau, Kreisvorsitzender der FDP Zwickau

Holger Zastrow
Landesvorsitzender der FDP Sachsen und Fraktionsvorsitzender der FDP/FB-Fraktion im Dresdner Stadtrat

zur kleinen Feierstunde. Anschließend wird es etwas zu Essen und zu Trinken im Garten des Liberalen Hauses geben und wir können miteinander ins Gespräch kommen. Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu können. Über eine kurze Anmeldung via eMail oder dem beiliegenden Formular würden wir uns freuen.

Bis dahin verbleiben wir mit freundlichen Grüßen,
Ihr VLK-Landesvorstand

Seminarangebot: Kommunalpolitik verständlich erklären - Rhetorik kompakt

_____
28. Juni 2016  ·  Veröffentlicht von Landesgeschäftsstelle

Kommunalpolitik verständlich erklären - Rhetorik kompakt
im Auftrag der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker Sachsen e. V.

am 17.09.2016, Tagesseminar von 10-18 Uhr
Kulturzentrum Goldne Sonne, Seminarräume im 2. OG, Fürstenplatz 5, Schneeberg/Erzgebirge

Seminarleiter: Tom Steinborn-Henke

Liebe Kommunalpolitiker, liebe Interessentinnen und Interessenten,

kommunalpolitische Themen, Konzepte und Entscheidungen rhetorisch verständlich darzustellen, gehört im demokratischen Meinungswettbewerb zu dem elementaren Handwerkzeug in unseren Kommunen.

Weitgehend frei und wirkungsvoll auf das Publikum abgestimmt, kommunalpolitische Prozesse und Antworten auf Fragen der Bürgern zu erklären, ist für die Überzeugung der Bürger und die breite Bürgerbeteiligung in unseren Kommunen eine wichtige soziale und methodische Fähigkeit.

Das hier angebotene Training vermittelt Wissenseinheiten und unterstützt Ihre Fähigkeiten bei der Vorbereitung, Entwicklung und rhetorischen Darstellung kommunaler Sachverhalte.

Darüber hinaus werden in dem Training Techniken vorgestellt und Empfehlungen gegeben, damit sich der Einzelne rhetorisch individuell für sein Engagement in den Kommunen Sachsens weiterentwickeln kann. Dabei wird darauf Wert gelegt, dass die Authentizität – also die ganz Persönliche Note – nicht verloren geht.

Auf der Basis von sprach- und kommunikationswissenschaftlichen Kenntnissen wird die Wissensvermittlung und Fähigkeitsunterstützung durch interaktive Übungen sowie das
praxisnahe Training mit videogestützten Analysen auf der Grundlage
ausgewählter Sequenzen abgerundet.

Das Angebot hat einen hohen Praxisanteil und versteht sich als
Intensivtraining für in den sächsischen Kommunen engagierte Bürger.
Das Training steht allen Interessenten offen.

Wenn Sie sich für das Seminar interessieren, dann können Sie sich gern schon vorab unter lgs@vlk-sachsen.de anmelden. Wir senden Ihnen dann den vollständigen Programmablauf zu.

 

Organisatorisches:
Der Teilnahmebeitrag beträgt 30,00 € (20,00 € für VLK-Mitglieder) und wird vor Seminarbeginn, bis zum 10. September 2016 fällig. Darin enthalten sind Programmkosten, Essen, Seminargetränke und Kosten für Seminarraum/Technik. Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Für das Seminar, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind, bitten wir um verbindliche Anmeldung bis zum 10. September 2016 an die VLK Sachsen per eMail an lgs@vlk-sachsen.de oder Fax an 03 51/65 57 65 1. Sie bekommen anschließend die Teilnahme bestätigt. Die Teilnahmegebühr bitten wir dann umgehend zu überweisen auf das Konto der VLK Sachsen mit der IBAN: DE16 8707 0024 0536 1001 00 bei der Deutschen Bank Dresden, Verwendungszweck: Rhetorikseminar September 2016.

Einladung zum Ostsächsischen Kommunalforum

_____
11. Mai 2016  ·  Veröffentlicht von Landesgeschäftsstelle

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Plattform zum Austausch von Erfahrungen, Ideen und Initiativen der Kommunalpolitiker und kommunalen Mandatsträger wollen wir mit dem Ostsächsischen Kommunalforum die Basis für ein engmaschiges Netzwerk unserer Politiker und kommunalpolitisch interessierter Bürger legen. Dafür haben wir hochkarätige Referenten aus der Region zusammengerufen, die in kurzen Beiträgen ihre Erfahrungen und Ideen den Teilnehmern vorstellen und damit den Impuls für anregende Diskussionen geben. Unser Ziel ist, dass Sie am Ende der Veranstaltung eigene Ideen mit nach Hause nehmen können und Sie sich mit Räten in ganz Ostsachsen über die Veranstaltung hinaus austauschen können. Wir laden Sie dazu recht herzlich

am Freitag, den 20. Mai 2016 um 18 Uhr

in den Gasthof Butterberg, Butterberg 1, 01877 Bischofswerda ein.

 Folgende Impulsreferate sollen die Diskussion anregen:

Schulen, Turnhallen und Verbandsbetreuung im Kreis Bautzen - Sven Gabriel, Kreisrat, Bürgermeister

Gemeinden vereinigen am Beispiel von Pulsnitz und Oberlichtenau

Die Arbeit der Görlitzer Kreisräte in einer gemeinsamen, parteiübergreifenden Fraktion - Uwe Jährig, Kreisrat

Initiativen umsetzen am Beispiel des Weihnachtsmarktes Bautzen - Mike Hauschild, Stadtrat

Der Bürgermeisterwahlkampf in Löbau - Christine Schlagehan

Kommunal- und Landespolitik strategisch verbinden - Torsten Herbst

Moderiert wird die Veranstaltung von Thomas Kunz.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum Mittwoch, dem 18.05.2016, an lgs@vlk-sachsen.de

VLK erarbeitet Programm für 2016 und feiert 25-jähriges Jubiläum

_____
01. Februar 2016  ·  Veröffentlicht von Landesgeschäftsstelle
Schlicht, doch der Anfang einer Erfolgsgeschichte: die Gründungsurkunde der VLK vom 27.11.1990.

Die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker geht gestärkt ins Jahr 2016. Nach der erforderlichen Neuwahl eines Teils des Vorstandes im Dezember widmet sich die VLK nun einerseits der Weiterentwicklung der internen Strukturen, andererseits soll der Austausch zwischen kommunalpolitisch Interessierten intensiviert werden. „Mit unseren Veranstaltungen bieten wir eine ideale Plattform für den Dialog und für Fortbildungen“, sagt der VLK-Vorsitzende Nico Tippelt. „Derzeit arbeitet der Vorstand am Feinschliff für das Programm der nächsten Monate.“

Wer über künftige Diskussionsforen und Infoabende, Seminare, Kurse und Trainings auf dem Laufenden gehalten werden will, kann sich in den Mail-Verteiler aufnehmen lassen. Schreiben Sie dazu einfach eine kurze E-Mail an lgs@vlk-sachsen.de. „Sobald der Veranstaltungsplan feststeht oder es Aktualisierungen gibt, informieren wir dazu über den Verteiler“, kündigt Nico Tippelt an. „Details werden auch auf unserer Internetseite und auf Facebook zu finden sein.“

In diesen Tagen blickt die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker nicht nur voraus – sondern auch zurück zu ihren Anfängen. „Die VLK wurde am 27. November 1990 in Dresden gegründet, sie besteht also seit 25 Jahren“, sagt Nico Tippelt. „Auf dieses Jubiläum sind wir wirklich stolz.“ Im vergangenen Vierteljahrhundert habe sich die Vereinigung als Forum für den Erfahrungsaustausch etabliert und darüber hinaus wertvolles Wissen vermittelt und neue Ideen vorangebracht. „Daran wollen wir anknüpfen“, betont der heutige VLK-Vorsitzende, „und immer noch ein Stückchen besser werden.“


Datenschutz | Impressum
Entwickelt und realisiert von Stefan Großmann